Veranstatungsvorschau der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig

Hier finden Sie Veranstaltungen die Sie interessieren könnten, bzw. die wir Ihnen ans Herz legen möchten. Es handelt sich hier allerdings nur um eine Vorschau, es ist möglich das sich an den Veranstaltungen selbst etwas ändert. Genau so kann es sein das ein Termin / eine Veranstaltung komplett gestrichen wird.
Für Fragen und weitere Information stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Auf den Spuren jüdischen Lebens in der Region

2021 wird die 1700-jährige Existenz jüdischen Lebens auf deutschem Boden begangen. Im Hochsauerlandkreis sind leider nur noch Spuren vergangenen jüdischen Lebens zu finden. Doch gibt es auch im Jahr 2021 lebendige jüdische Gemeinden in Westfalen.

Vier Veranstaltungen, zwei davon in der ersten Hälfte der Sommerferien, werfen den Blick auf jüdisches Leben in der Region.

 
So. 04.07.2021, 16.00 - 18.00 Uhr
Dorfspaziergang auf den Spuren jüdischen Lebens in Padberg
Besuch der ältesten Fachwerksynagoge Deutschlands in der ehemaligen Stadt Padberg und Besuch des jüdischen Friedhofs in Beringhausen.
Ortsheimatpfleger Norbert Becker übernimmt die Führung durch die Synagoge und über den Friedhof.
Abhängig von den dann geltenden Corona-Schutzbestimmungen ist auch eine Einkehr im Heimatsstübchen bei Kaffee und Kuchen geplant.

Treffpunkt: Korbacher Str. 2, 34431 Marsberg
Leitung: Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer
Referenten: Norbert Becker und Pfarrer Dietmar Schorstein
Teilnehmerbeitrag: 15 Euro
Anmeldung: Gemeindebüro der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig
Telefon: 02962 7114591 / E-Mail: ev.kircheolsberg@gmail.com
Anmeldeschluss: 21.06.2021 (Min-TN 10 / Max-TN 20)

 

Auf den Spuren jüdischen Lebens in der Region

2021 wird die 1700-jährige Existenz jüdischen Lebens auf deutschem Boden begangen. Im Hochsauerlandkreis sind leider nur noch Spuren vergangenen jüdischen Lebens zu finden. Doch gibt es auch im Jahr 2021 lebendige jüdische Gemeinden in Westfalen.

Vier Veranstaltungen, zwei davon in der ersten Hälfte der Sommerferien, werfen den Blick auf jüdisches Leben in der Region.

 
So. 25.07.2021, 10.00 - 16.00 Uhr
E-Bike-Tour zu jüdischen Friedhöfen im Marsberger Raum
Im Marsberger Raum gibt es eine relativ große Dichte an jüdischen Friedhöfen, weil es dort früher in vielen Orten kleine Landgemeinden gab.
Die E-Bike-Tour durch die hügelige Landschaft südlich von Marsberg wird zu folgenden jüdischen Friedhöfen führen: Niedermarsberg, Madfeld, Beringhausen und Obermarsberg. Außerdem wird es eine Begegnung mit der ehemaligen Fachwerksynagoge in Padberg geben. Die Tour wird ca. 35 Kilometer lang werden. Den Schwierigkeitsgrad der Strecke kann man wohl mit leicht bis mittelschwer bezeichnen. Wir werden uns aber Zeit lassen auch für Pausen und Snacks.

Treffpunkt: Bahnhof Marsberg, Bahnhofstraße, 34431 Marsberg-Niedermarsberg
Leitung: Pfarrer Dietmar Schorstein
Referenten: Norbert Becker und Pfarrer Dietmar Schorstein
Teilnehmerbeitrag: 15 Euro
Anmeldung: Gemeindebüro der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig
Telefon: 02962 7114591 / E-Mail: ev.kircheolsberg@gmail.com
Anmeldeschluss: 09.07.2021 (Min-TN 5 / Max-TN 15)

 

Auf den Spuren jüdischen Lebens in der Region

2021 wird die 1700-jährige Existenz jüdischen Lebens auf deutschem Boden begangen. Im Hochsauerlandkreis sind leider nur noch Spuren vergangenen jüdischen Lebens zu finden. Doch gibt es auch im Jahr 2021 lebendige jüdische Gemeinden in Westfalen.

Vier Veranstaltungen, zwei davon in der ersten Hälfte der Sommerferien, werfen den Blick auf jüdisches Leben in der Region.

 
So. 14.11.2021, 19.00 Uhr
Eine musikalische Reise durch das Judentum mit hebräischen, sefardischen und jiddischen Liedern
Esther Lorenz, Gesang / Rezitation und Peter Kuhz, Gitarre

Mit dem Programm „Donna Donna“, benannt nach dem berühmten jiddischen Lied, das sich metaphorisch mit dem Warschauer Getto beschäftigt, präsentiert die Sängerin Esther Lorenz israelische und spanisch-jüdische Musikkultur. Auch das Ostjudentum mit seiner reichen lyrischen wie geistlichen Welt findet Raum. Erläuterungen über Bräuche, Lyrikrezitationen und Streifzüge durch die jüdische Geschichte vom Mittelalter bis heute sowie die berühmte jüdische Prise Humor vervollständigen dieses kulturelle Kaleidoskop.
Esther Lorenz erhielt ihre klassische Gesangsausbildung sowie Unterricht in Schauspiel, Klavier und Tanz in ihrer Heimatstadt Berlin. Seit vielen Jahren ist sie mit jüdisch-israelischer Musik, mit verschiedenen musikalischen Partnern in ganz Deutschland auf ausgedehnten Tourneen.

Ort: Petruskirche Ramsbeck, Schulstraße 21, 59909 Bestwig-Ramsbeck
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten
Auskunft erteilt das Gemeindebüro der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig
Telefon: 02962 7114591 / E-Mail: ev.kircheolsberg@gmail.com

 

Auf den Spuren jüdischen Lebens in der Region

2021 wird die 1700-jährige Existenz jüdischen Lebens auf deutschem Boden begangen. Im Hochsauerlandkreis sind leider nur noch Spuren vergangenen jüdischen Lebens zu finden. Doch gibt es auch im Jahr 2021 lebendige jüdische Gemeinden in Westfalen.

Vier Veranstaltungen, zwei davon in der ersten Hälfte der Sommerferien, werfen den Blick auf jüdisches Leben in der Region.

 
Fr. 26.11.2021, 14.00 Uhr
Gemeinsame Busfahrt nach Unna zum Besuch der jüdischen Gemeinde haKochaw
Vorstellung gegenwärtigen jüdischen Lebens in Westfalen
Die liberale jüdische Gemeinde haKochaw in Unna lädt zur Teilnahme an einer Synagogenführung, einem Schabbat-Gottesdienst und einer anschließenden Kiddusch-Feier (mit gemeinsamem Essen) ein. Dabei bekommen die Teilnehmenden Einblicke in gegenwärtiges jüdisches Leben. Rückfahrt in Unna ca. 20.00 Uhr 

Treffpunkt: Parkplatz am Bahnhof Bestwig, Bundesstraße 139, 59909 Bestwig
Leitung: Pfarrer Dietmar Schorstein
Referenten: Rabbinerin Verzhbovska, Gemeindevorsitzende Khariakova
Teilnehmerbeitrag: bei 18 Teilnehmenden 33 Euro/TN
Anmeldung: Gemeindebüro der Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig Telefon: 02962 7114591 / E-Mail: ev.kircheolsberg@gmail.com Anmeldeschluss: 28.10.2021 (Min-TN 5 / Max-TN 18)

 

Gemeindebüro und Friedhofsamt

Gartenstraße 2, 59939 Olsberg
Tel.:  0 29 62 / 711 4591
Fax.: 0 29 62 / 711 4592

ev.kircheolsbergdontospamme@gowaway.gmail.com  

Öffnungszeiten:

Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Fr.   08.30 - 11.30 Uhr

„Gedanken für die Woche
Zwei-Minuten-Telefonandacht“

Unter der Telefonnummer
02962 / 881687 gibt es eine kurze Andacht der Pfarrer unserer Kirchengemeinde.

Auch hier zum Lesen

Westfalenweit verbunden,
Online-Angebote aus der EKvW

Auf der Internetseite der Evangelischen Kirche von Westfalen werden geistliche und seelsorgliche Online-Angebote zusammengestellt.

Miteinander Kindegottesdienst feiern, und Gott ist mit dabei!

Angebot der EKD