Konfirmation 2021

„Konfirmandenarbeit“ und „Konfirmation“ stellen sich als besondere Herausforderungen in Zeiten der Pandemie dar. Als das Presbyterium die Konfirmation 2020 auf den Herbst verschob, erschien es mir als eine absolute Ausnahme, die sich nie wiederholen würde. Wer hätte gedacht, dass wir auch 2021 wieder verschieben mussten, weil noch im Mai der Lockdown das gesamte gesellschaftliche Leben im Griff hatte.
Wie lief überhaupt der Unterricht? Zur Erinnerung: als der Jahrgang begann, waren wir noch in Vor-Corona-Zeiten. Die 24 Kofirmandinnen und Konfirmanden trafen sich vierzehntägig im Gemeinderaum zu „normalen“ Treffen. So richtig gemeinsam, mit wilden Spielen und Austausch, ohne Maske und Handdesinfektion! In den Treffen haben wir das Krippenspiel für Heiligabend vorbereitet.
Im Frühjahr 2020 unterbrach dann der erste Lockdown die Arbeit mit den Konfis. Orientie-rungs- und ratlos stand ich den Herausforderungen gegenüber. Wie soll Konfirmandenarbeit funktionieren - in einer Gruppe aus verschiedenen Schulformen und Klassen, ohne Kontakt, ohne Spiele??? So richtig konnte ich mir das nicht vorstellen.
Dabei war die grundsätzliche Überzeugung auch in der Gemeindeleitung: In der gemeindlichen Arbeit wollen wir nicht als Infektionstreiber wirken. Und - die Zeiten sind für alle hart! Auch für die jungen Leute. Wir wollen als Kirchengemeinde nicht auch noch für Druck sorgen. Geben wir Sicherheit, so gut, dass in diesen Zeiten eben möglich ist. Fragen wie: ‚Werde ich konfirmiert, auch wenn ich die erforderliche Gottesdienstzahl nicht erreiche?’ habe ich grundsätzlich mit Ja beantwortet.
Nach den Sommerferien war die erste Welle gebrochen und es ging in kleinen Gruppen mit Hygienekonzept wieder in den Präsenzunterricht. Die gute Nachricht: Unser Hygienekonzept war gut, Infektionsfälle wurden nicht bekannt.
Doch nach zwei Monaten war wieder Schluss. Nach den Herbstferien kam die zweite Welle, die wieder das Ende des Präsenzunterrichts einläutete.
Erfreulich fand ich das Interesse vieler Konfis am Stationengottesdienst zu Heiligabend, der für das Außengelände der Martin-Luther-Kirche geplant war. Wie bekannt fiel auch diese Aktion der Pandemie zum Opfer, aber das vielschichtige Interesse an der kirchlichen Arbeit habe ich nicht vergessen.
Zu Beginn des Jahres 2021 waren dann schließlich die Vorbereitungen zur Aufnahme des Unterrichts auf einer Videoplattform und anderen Internetbasierten Medien abgeschlossen. Seitdem trafen wir uns alle zwei Wochen mit einer recht guten Beteiligung. Dabei ist unbezweifelbar: manche Inhalte des Konfirmandenunterrichts blieben in diesen Monaten auf der Strecke. Es war und ist eben auch eine beispiellose Zeit, in der wir stecken, und die Probleme sind vielfältig.
Grundsätzlich ist es aber auch so, dass wir als Christen „auf dem Weg“ sind. Dieser Weg geht weiter und muss nicht mit der Konfirmation enden. Ich habe auf jeden Fall die Hoffnung, dass er weitergeht. Möglichkeiten dazu gibt es für die jungen Leute. Sei es im Jugendkreis der Gemeinde oder als Mitarbeiter beim Konfi-Camp 2022, das wir in der Region anbieten und dazu auch Schulungen machen werden.

Burghard Krieger

Ach ja, der Tag der Konfirmation war der 19.09.2021.
Dazu hatten wir die Schützenhalle in Bigge angemietet. Durch die Zusammenarbeit im Team und der guten Unterstützung des Hallenwartes Herrn Niggemann ist eine sehr schöne Konfirmation mit über 200 Besuchern möglich gewesen.

Konfirmiert wurden:
Alina Berlus; Florian Brüschke; Alisha Bühner; Nafisah Bühner;
Lukas Da Conceicao Marcal; Philipp Ehlich; Mats Finger;
Jorma Gilberger; Marten Gilberger; Erik Guba; Kim Kretschmer;
Philipp Lange; John Miller; Richard Pjatkow; Nils Rickert; Jette Romberg; Sean Rüther; Julia Schüttler; Alec Töws; Alina Weber; Lorenz Winzer; Eileen Zoglowek

Gemeindebüro und Friedhofsamt

Gartenstraße 2, 59939 Olsberg
Tel.:  0 29 62 / 711 4591
Fax.: 0 29 62 / 711 4592

ev.kircheolsbergdontospamme@gowaway.gmail.com  

Öffnungszeiten:

Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Fr.   08.30 - 11.30 Uhr

Haben Sie Sorgen und / oder Gesprächsbedarf mit einem Pfarrer?
Melden Sie sich, rufen Sie gerne an!
Pfr. Krieger  02962 / 64 87
Pfr. Schmäring  02905 / 85 0181

Westfalenweit verbunden,
Online-Angebote aus der EKvW

Auf der Internetseite der Evangelischen Kirche von Westfalen werden geistliche und seelsorgliche Online-Angebote zusammengestellt.

Miteinander Kindegottesdienst feiern, und Gott ist mit dabei!

Angebot der EKD