Ostwig

Ostwig hat (eingeschlossen mit der Alfert, Borghausen und Westfeld) laut „www.bestwig.de“ 1681 Einwohner, 162 davon sind evangelisch.
Der Ort ist seit dem 01.01.1975 ein Ortsteil der Gemeinde Bestwig. „Die Geschichte des Ortes hängt eng mit dem erstmals 1200 erwähnten Rittergut Haus Ostwig zusammen. Eine dorfähnliche Siedlung entwickelte sich nur langsam. …
Im Jahr 1828 zählte man 19 Häuser mit 263 Einwohnern.“ (Wikipedia) „Das schlossähnliche Haus Ostwig ist ein historisches Rittergut, das sich seit 1771 im Besitz der Familie von Lüninck befindet.“ (www.bestwig.de) „Einen Aufschwung erlebte der Ort mit dem sprunghaften Wachstum des Ramsbecker Bergbaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts. In Ostwig wurde eine große Pferdehaltung für den Güterverkehr der Gruben und Hütten bei Ramsbeck eingerichtet. Daneben wurde in Ostwig mit dem Bau großer Verhüttungsbetriebe begonnen, die aber wegen Konkurses des Bergbauunternehmens Stolberger Zink 1855 nie vollendet wurden.
Ein heute denkmalgeschützter Schornstein auf dem Steinberg erinnert an diese Zeit.“ (Wikipedia) „Das Relikt früherer Bergbau-Hoffnungen bietet mit neu errichteter Wendeltreppe und Aussichtsplattform einen faszinierenden Blick über Elpe- und Ruhrtal.“ (www.bestwig.de)

Als ich, Gabi Hamann in Olsberg geboren wurde, gab es noch die Evangelische Kirchengemeinde Olsberg. Ein bisschen empfinde ich das immer noch, obwohl wir ja heute alle zur Evangelischen Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig gehören.
Weil ich aus Olsberg komme, fühle ich mich jetzt in beiden Teilen der Gemeinde zuhause. Aufgewachsen bin ich in einer Familie, die der evangelischen Kirche immer sehr verbunden war und auch sehr aktiv in der Gemeinde mitgearbeitet hat. Das hat mich geprägt.
Mein Vater war z. B. Presbyter, und meine Mutter war in der Frauenarbeit engagiert. Sonntags gingen wir in die Kirche, das gehörte einfach dazu. Im Kindergottesdienst ging es für mich los. Mit ungefähr zehn war ich in der Jungschar. Ich freute mich, dass es nach der Jungschar mit einem Jugendkreis weiterging. Parallel fanden immer schon Jungschar- und Jugendfreizeiten statt, die ich gerne mitgemacht habe.
Irgendwann war ich dann als Mitarbeiterin dabei, erst im Kindergottesdienst, dann auf Jugendfreizeiten. Durch die vielen Jugendreferenten, die wir damals im Kirchenkreis hatten, gab es eine sehr aktive Jugendarbeit bei uns. Ein Jugendreferent war für Olsberg, Bestwig, Ramsbeck-Andreasberg und Medebach zuständig. Noch heute liegt mir die Kinder- und Jugendarbeit sehr am Herzen und ich bin im Team der „Kirche mit Kids“. Diese Kindergottesdienste feiern wir einmal im Monat in der Kreuzkirche in Bestwig.
Eigentlich bin ich ja auch über die Jugendarbeit nach Bestwig gekommen. Über die „Initiative junger Christen“ in Meschede samstags abends mit den Jugendreferenten habe ich den Kontakt nach Bestwig bekommen. Im damaligen Jugendheim (heute „Bodelschwingh Haus“) an der Bundesstraße fanden Bibelstunden der „Landeskirchlichen Gemeinschaft“ und Veranstaltungen der Jugendarbeit statt, an denen ich teilnahm. Bei der „IJC“ in Meschede habe ich auch meinen Mann kennengelernt. Er ist aus Bestwig, und wir sind nach der Hochzeit erst unten ins Bestwiger Westfeld gezogen, einige Jahre später dann oben ins „Baugebiet Westfeld“. Damit wohnen wir nun in Ostwig. Allerdings liegt unser Wohngebiet etwas abseits vom Ostwiger Ortskern mit seinem Dorf- und Vereinsleben.
Mein Wunsch ist, dass auch junge Leute mit der Botschaft der Bibel etwas anfangen können und Formen in der Gemeinde gefunden werden, die junge Menschen in unserer Zeit ansprechen. Und ich finde es wichtig, dass wir schon bei den Kleinsten ansetzen. Darum engagiere ich mich gerne bei der „Kirche mit Kids“.

Text und Bilder von Gabi Hamann und Pfr. Dietmar Schorstein

Gemeindebüro und Friedhofsamt

Gartenstraße 2, 59939 Olsberg
Tel.:  0 29 62 / 711 4591
Fax.: 0 29 62 / 711 4592

ev.kircheolsbergdontospamme@gowaway.gmail.com  

Öffnungszeiten:

Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Fr.   08.30 - 11.30 Uhr

„Gedanken für die Woche
Zwei-Minuten-Telefonandacht“

Unter der Telefonnummer
02962 / 881687 gibt es eine kurze Andacht der Pfarrer unserer Kirchengemeinde.

Auch hier zum Hören und Lesen

Westfalenweit verbunden,
Online-Angebote aus der EKvW

Auf der Internetseite der Evangelischen Kirche von Westfalen werden geistliche und seelsorgliche Online-Angebote zusammengestellt.

Miteinander Kindegottesdienst feiern, und Gott ist mit dabei!

Angebot der EKD