Fachausschuss zum Fachbereich Diakonie

Vorsitzender des Ausschuss
Günther Schug
59939 Bigge

 

Ausschussmitglieder
Die Mitglieder des Ausschusses sind:
Aria Brüsselbach, Elke Dormann, Christine Jerchow, Martin Patzsch, Günther Schug (Vorsitzender), Brigitte Senger und Ingeborg Thomas.
Als Gäste kommen regelmäßig Simone Einhäuser (Schuldnerberatung Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.) und Pfr. Dirk Schmäring.
 
Alle Teilnehmer nehmen ihre ehrenamtliche Tätigkeit mit viel Engagement und hoher Verantwortung wahr. 
  

Aufgaben des Fachausschusses Diakonie gemäß der Gemeindesatzung §5:

  1. Bewirtschaftung der über den Haushaltsplan festgelegten Mittel,
  2. Verteilung der festgesetzten Mittel an hilfsbedürftige Personen und / oder Familien sowie Beratungsstellen. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Mittel nicht als Geldanlage verwendet werden dürfen,
  3. Teilnahme an den kreiskirchlichen Diakonieveranstaltungen und Erfüllung der diakonischen Aufträge der Kirchengemeinde,
  4. Erarbeitung von Vorschlägen zur Festlegung der vom Presbyterium zu bestimmenden Kollekten für das laufende Kalenderjahr,
  5. Unterstützung und Betreuung der eventuell eingesetzten ehrenamtlichen Diakoniesammlerinnen und -sammler in Absprache mit dem Gemeindebüro.
     

Wozu Diakonieausschuss?
Ein Ausschuss stellt sich vor! (Januar 2017)

Der Diakonieausschuss versteht sich als Bindeglied zwischen unserer Kirchengemeinde und der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. mit ihren vielfältigen Aufgaben. Neben dem Informationsaustausch ist die Hauptaufgabe des Diakonieausschusses, die Beschlussfassung zur sachgerechten Verwendung der Einnahmen aus den Kollekten und Spenden, anteilig aus den Sommer- /Adventssammlungen.
Jährlich stehen ca. 5.000,00 € bis 6.000,00 € zur Verfügung.
Die Gelder dienen der Unterstützung bedürftiger Personen und sozialer Organisationen aus dem Bereich unserer Kirchengemeinde. Darüber hinaus können auch gemeindliche und überregionale diakonische Aufgaben bezuschusst werden. Dafür müssen entsprechende Anträge gestellt werden, die dann nach einer Prüfung genehmigt werden. Neben der einzelfallbezogenen Unterstützung erhalten zurzeit folgende Organisationen Zuwendungen:

  • die Tafeln in Olsberg und Winterberg,
  • die Jugendzentren in Bestwig und Bigge,
  • der Elki e.V. in Bigge,
  • der neue Förderverein des Josefsheims in Bigge,
  • die diakonische Flüchtlings- und Schuldnerberatung,
  • die offenen Ganztagsgrundschulen 
    Essenszuschuss für Kinder von Hartz IV Empfängern
  • die überregionale Partnerschaft Ihembe in Tansania.

Über den Haushaltsplan und Finanzbuchhaltung der Kirchengemeinde erfolgt  die ordnungs- gemäße Abwicklung und Buchung gem. Rundschreiben des Landeskirchenamtes (Nr. 19/2011)
Die Ausschusssitzungen, finden zweimal jährlich in unseren Gemeindesaal in Bestwig statt. Neben den Mitgliedern und den regelmäßigen Gästen, werden themenbezogen Gesprächspartner eingeladen, so zum Beispiel Frau Schmitten von der Gemeinde Bestwig, die uns über die aktuelle Flüchtlingssituation informierte oder Herr Raeggel (ehemaliger Presbyter), der in der letzten Sitzung über die Gründung des Fördervereins des Josefsheims berichtete und unsere Kirchengemeinde auch im Vorstand vertritt.
Der Diakonieausschuss interessiert sich für diakonische Aktivitäten und soziale Projekte im Raum unserer Kirchengemeinde.
Sprechen Sie die Mitglieder an!

 
zurück nach oben / zurück zur Auswahl / zurück zur Startseite

Gemeindebüro und Friedhofsamt

Gartenstraße 2
59939 Olsberg

Tel.:  0 29 62 / 711 4591

Fax.: 0 29 62 / 711 4592

ev.kircheolsberg@dont-want-spam.gmail.com

 

Öffnungszeiten:
Mi.  08.30 - 11.30 Uhr 
Do. 15.00 - 18.00 Uhr
Fr.    08.30 - 11.30 Uhr

Jahreslosung